Eltern und Angehörige

Telefonische Beratung

Eltern und unterstützende Bezugspersonen ebenso wie Freundinnen und Freunde von Missbrauchsopfern erhalten bei uns erste telefonische Information und Beratung.

Sie erreichen uns unter: 069 – 95 50 29 10

Unsere telefonischen Sprechzeiten sind:
Mo & Mi von 11 bis 13 Uhr
Do von 15 bis 18 Uhr

Auch außerhalb dieser Sprechzeiten können Sie auf unserem Anrufbeantworter eine Nachricht hinterlassen. Wir rufen Sie unter Nennung unseres persönlichen Namens schnellstmöglich zurück.

Persönliche Beratung

Die Vermutung eines sexuellen Missbrauchs am eigenen Kind löst starke Gefühle bei den Eltern aus. Zudem haben positive und unterstützende Reaktionen aus dem Umfeld einen wesentlichen Einfluss auf die Verarbeitungsmöglichkeiten betroffener Frauen. Daher benötigen Eltern und Angehörige, Freundinnen und Freunde von Missbrauchsopfern professionelle Unterstützung und persönliche Beratung. Nach vorheriger Terminabsprache, telefonisch oder per E-Mail, können Sie sich von uns in den Räumen in der Böttgerstraße 22 persönlich beraten lassen.

Elternabende

In Kooperation mit pädagogischen Einrichtungen bieten wir Elternabende an. Dabei klären wir über Fakten zu sexuellem Missbrauch auf und vermitteln Basiswissen über Prävention. Weiterhin haben die Veranstaltungen zum Ziel, Eltern und Bezugspersonen von Ängsten und Unsicherheiten zu entlasten, ihre Schutzmaßnahmen für die eigenen Kinder zu reflektieren sowie ihre Erziehungskompetenzen wahrzunehmen, zu stärken und möglicherweise zu modifizieren.

Bei Veranstaltungen für Eltern von Kindern in Betreuungseinrichtungen und Grundschulen handelt es sich um eine einmalige zwei- bis dreistündige Informationsveranstaltung mit maximale 30 Teilnehmenden.